Notfallvorsorge

Unsere Helferinnen und Helfer in den Einsatzdiensten der Malteser widmen sich den klassischen Dienstbereichen einer Hilfsorganisation in der Notfallvorsorge und leisten dort weit mehr als „nur“ Sanitätsdienst.

Zu den Aufgaben der Einsatzdienste gehören:

Wir Malteser wirken mit diesen Kräften auch im Rahmen der öffentlichen Gefahrenabwehr im Katastrophenschutz der Länder und des Bundes mit.

Sanitätsdienst - wirksame Hilfe im Notfall

Von der Schürfwunde über Kreislaufprobleme bis zur Schnittverletzung: Sanitäter versorgen viele kleine und große Nöte direkt vor Ort.

Bei öffentlichen Veranstaltungen ist vielfach ein Sanitätsdienst Pflicht – ob bei Sportereignissen, Theateraufführungen, Konzerten oder Demonstrationen. Wo viele Menschen zusammenkommen, sorgen Malteser für Sicherheit.

Die Malteser bieten für jede Veranstaltung das richtige Konzept, abgestimmt auf die Besucherzahl und das Gefahrenpotential.

Ihre Ansprechspartner vor Ort:

Christian Sonnberger

Christian Sonnberger
Leiter Sanitätsdienst
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
christian.sonnberger@malteser.org
Nachricht senden

 Unser Team im Bereich

Unser Team im Bereich
Sanitätsdienst
Tel. (07161) 93232-0
Fax (07161) 93232-60
sanitaetsdienst.goeppingen@malteser.org
Nachricht senden

Katastrophenschutz - umfassende Hilfe im Fall der Fälle

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz.

Die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes sind zur Stelle, wenn die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen. Bund und Länder unterstützen die Arbeit der Malteser im Katastrophenschutz materiell und fördern mit einem finanziellen Beitrag die Einsatzfähigkeit.

Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen.

Die Malteser im Kreis Göppingen leisten auch ihren Beitrag zur Notfallvorsorge im Rahmen von Großschadensereignissen, wie zum Beispiel Busunglücken und Großbränden, und im Zivil- und Katastrophenschutz des Landes.
Hierfür stellen die Malteser gemeinsam mit dem DRK Schlierbach eine so genannte Einsatzeinheit, die mit ihren Komponenten auf unterschiedliche Schadenslagen reagieren kann, mit einer Gesamtstärke von 30 Helfern, zur Sicherheit doppelt besetzt.
Die Einsatzeinheit I gliedert sich in folgende Komponenten:

  • Modul Führung (Malteser)
  • Modul Erstversorgung (Malteser)
  • Modul Transport (Malteser & DRK Schlierbach)
  • Modul Betreuung und Logistik (Malteser & DRK Schlierbach)
  • Modul Technik und Sicherheit (Malteser)

Ihre Ansprechspartner vor Ort:

Adrian Großkopf

Adrian Großkopf
Leiter Einsatzdienste
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
adrian.grosskopf@malteser.org
Nachricht senden

Michael Keppler

Michael Keppler
Zugführer Katastrophenschutz
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
michael.keppler@malteser.org
Nachricht senden

Rescuebiker

Die Rescuebiker des Malteser Hilfsdienst e.V. in Göppingen sind eine spezielle Einheit der Notfallversorgung. Die Helfer der Rescuebiker sind speziell ausgebildete und trainierte Sanitäter auf Mountainbikes, um eine schnelle und unkomplizierte Hilfe vor Ort jederzeit sicherstellen zu können.

Zum Einsatz kommen die Rescuebiker bei Sanitätsdiensten, bei welchen sich die notfallmedizinische Erstversorgung beispielsweise aufgrund von unwegsamem Gelände,  topografischen Besonderheiten oder weitläufigen Einsätzgebieten schwierig gestaltet.

Angeboten wird eine Rundumversorgung Ihrer Veranstaltung. So gewährleisten die Rescubiker  neben einer umfassenden medizinischen Betreuung im Start- und Zielbereich außerdem eine professionelle und weitgehend einzigartige Notfallversorgung über das gesamte Veranstaltungsgelände hinweg und somit auch direkt am Ort des Geschehens.

Durch die flexibel einsetzbaren Mountainbikes und das auf dem Fahrrad mitgeführte Sanitätsmaterial können die Rescuebiker die Teilnehmer auf der Strecke begleiten, ohne diese in der Ausübung ihres Wettkampfes zu behindern. Hierdurch schließen sie eine zeitkritische Lücke in der notfallmedizinischen Erstversorgung!

Durch die langjährige Erfahrung sowie umfassende Kompetenz im Einsatz auf dem Fahrrad bieten die Rescuebiker ein individuell auf Ihre Bedürfnisse und die Besonderheiten Ihrer Veranstaltung abgestimmtes Notfallkonzept an.

Ausrüstung

Derzeit verfügt die Fahrradstaffel der Malteser Göppingen über acht voll ausgestattete Mountainbikes, witterungsbeständige Fahrradbekleidung sowie eine umfassende Notfallausrüstung für die medizinische Erstversorgung auf höchstem Niveau und mit dem neuesten Stand der Technik.

Einsätze

Die Rescubiker betreuen diverse Lauf- und Sportveranstaltungen in Göppingen und dem Umland. Hierzu zählen u.a. die Winterlaufserie der DJK Göppingen, der Sommernachtslauf des Sparda Teams Rechberghausen sowie der Barbarossa Berglauf. Darüber hinaus sind die Rescuebiker einmal im Jahr  im Rahmen der sanitätsdienstlichen Betreuung für das Roadbike-Festival der Motor Presse Stuttgart auf der spanischen Insel Mallorca verantwortlich. 

Malteser Rescuebiker

Weiterführende Informationen zu den Malteser Rescuebikern gibt es auf der Webseite der Malteser Recuebiker.

Ihre Ansprechspartner vor Ort:

Alexander Baur

Alexander Baur
Leiter Rescuebiker
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
alexander.baur@malteser.org
Nachricht senden

 Unser Team im Bereich

Unser Team im Bereich
Rescuebiker
Tel. (07161) 93232-0
Fax (07161) 93232-60
rescuebiker@malteser.org
Nachricht senden

Motorradstaffel

Im Landkreis Göppingen gibt es seit dem 01. April 2008 eine Motorradstaffel der Malteser. Die großzügige Unterstützung verschiedener Sponsoren hat dies möglich gemacht. Damit ist eine Lücke in der Versorgung geschlossen worden. Motorräder haben erhebliche Vorteile bei starkem Verkehrsaufkommen, bei großen Menschenmengen und in engen Gassen. Durch die Maschinenbreite von unter einem Meter ist ein schnelles Durchkommen im Stau und im Baustellenbereich, auch bei schmäleren Fahrbahnen möglich. Die Beschleunigung und die Wendigkeit bieten deutliche Vorzüge gegenüber anderen bodengebundenen Rettungsmitteln. Einsätze im unwegsamen Gelände sind mit dem Motorrad besser möglich. Ein weiterer Nutzen ist neben der Schnelligkeit bei Notfällen, die Möglichkeit der Betreuung von Verkehrsteilnehmern im Stau.

Die Motorräder können über die Malteser in Göppingen angefordert werden.

Aufgaben

Die Motorräder der Malteser werden als Helfer vor Ort im Rettungsdienst eingesetzt. Während der Hauptreisezeit sind die Fahrzeuge auf der Autobahn eingesetzt und können dort bei Unfällen schnelle Hilfe leisten und Angehörige betreuen. Die Alarmierung der Motorradsanitäter erfolgt per Funkmelder über die integrierte Leitstelle Göppingen. Die Maschinen sind aber auch als „fahrende Notrufsäulen“ unterwegs, sichern Pannen- oder Unfallfahrzeuge ab und betreuen Verkehrsteilnehmer im Stau. Eine weiteres großes Einsatzgebiet sind Großveranstaltungen. Dort wird der Sanitätsdienst unterstützt. Bei Radrennen, Marathonläufen, Inlineskaterausfahrten, Festumzügen und Motorradausfahrten begleiten die Motorradsanitäter der Malteser die Teilnehmer und ergänzen damit das Angebot unserer Fahrradstaffel.

Ausstattung

Die Göppinger Malteser haben drei Motorräder, zwei BMW R 1150 RT und eine BMW R 1200 RT.  Diese sind mit erfahrenen Rettungsassistenten oder -sanitätern besetzt.

Die Maschinen sind mit Sondersignal (Blaulicht und Martinshorn) und Funk ausgestattet. In den Seitenkoffern ist das notfallmedizinische Material untergebracht. Dieses reicht vom Beatmungsbeutel über einen Defibrillator hin bis zu Infusionen. Verbandsmaterial ist ebenso vorhanden, wie Schienen zur Ruhigstellung von Knochenbrüchen. Für die Staubetreuung werden noch Mineralwasser und kleines Kinderspielzeug mitgeführt.

Ihre Ansprechspartner vor Ort:

Eric Michael Peschel

Eric Michael Peschel
Leiter Motorradstaffel
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
Nachricht senden

 Unser Team im Bereich

Unser Team im Bereich
Motorradstaffel
Tel. (07161) 93232-0
Fax (07161) 93232-60
motorradstaffel.goeppingen@malteser.org
Nachricht senden

Schnelleinsatzgruppe

Schnelleinsatzgruppe Uhingen – schnelle Hilfe, wenn Not am Mann ist!

Bei größeren Schadensereignissen, bei welchen mit einer Vielzahl von Verletzten oder Erkrankten zu rechnen ist, kommen die Kapazitäten des regulären Rettungsdienstes schnell an ihre Grenzen. Um die Versorgung der Bevölkerung im Landkreis Göppingen dennoch sicherstellen zu können, stellt der Malteser Hilfsdienst e.V. im Kreis Göppingen eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) und schließt so die Lücke zwischen Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Die ehrenamtlichen Mitglieder der SEG werden im Falle eines Massenanfalls von Verletzten oder Erkrankten (MANV) über Funkmeldeempfänger alarmiert und sind spätestens in 15-30 Minuten einsatzbereit.

Die sowohl technisch als auch medizinisch ausgebildeten Sanitäter unterstützen den Rettungsdienst und errichten am  Schadensort, je nach Einsatzauftrag, eine Patientenablage oder einen Behandlungsplatz und kümmern sich um die notfallmedizinische Versorgung der Patienten bis diese in die umliegenden Krankenhäuser abtransportiert werden können.

Ausrüstung und Personal

Die SEG Uhingen verfügt über einen Gerätewagen-Sanitätsdienst sowie einen Notfallkrankenwagen vom Typ B und ist in der Lage durch ein im Landkreis Göppingen einheitliches Behandlungskonzept bis zu 16 Verletzte gleichzeitig zu behandeln. Das Personal der SEG gliedert sich in unterschiedliche Qualifikationen und besteht aus Einsatzsanitätern bis hin zum Rettungsassistenten sowie zwei Notärzten und wird durch einen Gruppenführer geführt.


Fortbildungen

Um die anspruchsvollen Aufgaben jederzeit professionell bewerkstelligen zu können, trifft sich die SEG immer am ersten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr zu einer zweistündigen Fortbildung im Malteser Zentrum in Uhingen.

Ihre Ansprechspartner vor Ort:

Christian Sonnberger

Christian Sonnberger
Leiter Schnelleinsatzgruppe
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
christian.sonnberger@malteser.org
Nachricht senden

 Unser Team im Bereich

Unser Team im Bereich
Schnelleinsatzgruppe
Tel. (07161) 93232-0
Fax (07161) 93232-60
seg.goeppingen@malteser.org
Nachricht senden

Höhlenrettung

1986 gründeten Mitglieder verschiedener Höhlenvereine die Höhlenrettungsgruppe Ostalb/Filstal und schlossen sich zwei Jahre später dem Malteser Hilfsdienst e.V. an, um das Wissen und Können der Höhlenforschung mit den Vorzügen und Leistungsvielfalt einer großen Hilfsorganisation zu kombinieren. Heute ist die Malteser Höhlenrettung eine qualifizierte Organisation für die Rettung aus unterirdischen Hohlräumen.

Das Einsatzgebiet erstreckt sich über die vielen Karsthöhlen auf der Schwäbischen Alb. Eine Welt ohne Licht, Temperaturen von 8-10° C bei fast 100 % Luftfeuchtigkeit. Braunen schmierig-flüssiger Lehm, Engstellen, Schächte und Siphone gilt es zu überwinden. Hier kann bereits die Rettung eines Patienten mit einer leichten Verletzung wie z. B. einem verstauchten Knöchel ungeahnte Herausforderungen an das Team stellen.

Ausrüstung

Für den Transport der umfangreichen Spezialausrüstung steht ein Einsatzfahrzeug zur Verfügung. Wasserdicht in spezielle Schleifsäcke verpackt ist es sofort einsatzbereit. Zwei Hartschalentragen und eine eigenentwickelte Flexible Trage ermöglichen einen an die Höhlenverhältnisse und das Verletzungsmuster angepassten Transport, sowohl horizontal als auch vertikal. Für den technischen Teil gibt es Zubehör für den Schachteinbau, Flaschenzüge und Seilbahnsysteme. Gerätschaften zur Gesteinsbearbeitung und Engstellenrettung fehlen ebenso wenig wie spezielle Grubentelefone für die Kommunikation innerhalb der Höhle.
Rettungsdecken, Kopfhaube, chemische Wärmebeutel, Wärmezelt, Schlafsack stellen die Standardversorgung um eine Hypothermie des Patienten in den Griff zu bekommen. Auch dürfen bei den komplexen und oft langwierigen Einsatzzeiten Essen und Trinken nicht vernachlässigt werden. Natürlich gehören auch Materialien zur Wundversorgung, Immobilisation und Monitoring zur Notfallausrüstung.

Ausbildung

Die Ausbildung der Helfer ist die Hauptaufgabe während des laufenden Jahres. Höhlenforscherisches Grundwissen, das sichere Befahren von horizontalen sowie vertikalen Höhlen mittels Einseiltechnik stellen die Grundlage. Themen wie Kommunikation in Höhlen, Tragentransport, Wärmeversorgung, Seilbahnbau, Zugsysteme, eine medizinische Grundausbildung in Erster Hilfe, Wasserhöhlen und Einsatztaktik sind die Inhalte der regelmäßigen Ausbildungstreffen und Übungen.

In Zusammenarbeit mit dem Landesverband Baden-Württemberg veranstaltet die Malteser Höhlenrettung seit über 7 Jahren die Technischen Seminare. Über ein Wochenende wird den Teilnehmern aus ganz Deutschland Einseiltechnik und Kameradenrettung gelehrt.

Durch die Zusammenarbeit mit Höhlenrettungen und anderen Hilfsorganisationen auf nationaler und internationaler Ebene ist so jederzeit eine Rettung aus unterirdischen Hohlräumen gewährleistet.

Malteser Höhlenrettung

Weiterführende Informationen zur Malteser Höhlenrettung gibt es auf der Webseite der Malteser Höhlenrettung.

Ihre Ansprechspartner vor Ort:

Fee Gloning

Fee Gloning
Leiterin Höhlenrettung
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
fee.gloning@malteser.org
Nachricht senden

 Unser Team im Bereich

Unser Team im Bereich
Höhlenrettung
Tel. (07161) 93232-0
Fax (07161) 93232-60
hoehlenrettung.goeppingen@malteser.org
Nachricht senden

Verpflegung

Die Malteser haben viele Gesichter, auch das eines Kochs.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten sich zu engagieren. Nicht nur im Sanitätsdienst sondern auch bei der Verpflegung.

Unter anderem verpflegen die Verpflegungshelfer eine Malteser-Wallfahrt und eine Busreise für Senioren an den Bodensee. Auch die Organisation der Verpflegung von Grillfesten und Übungstagen wird durch die Helferinnen und Helfer der Göppinger Einheit sichergestellt.

Helfende Hände sind immer gerne gesehen. Sollte dies Ihr Interesse geweckt haben, einfach melden. Zusammen können wir dann überlegen wie Sie sich einbringen können und wollen.

Ihre Ansprechspartner vor Ort:

Anna Eckert

Anna Eckert
Leiterin Verpflegung
Tel. 07161 93232-0
Fax 07161 93232-60
anna.eckert@malteser.org
Nachricht senden

 Unser Team im Bereich

Unser Team im Bereich
Verpflegung
Tel. (07161) 93232-0
Fax (07161) 93232-60
verpflegung.goeppingen@malteser.org
Nachricht senden

Medizinproduktesicherheit

Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit im Malteser Rettungsdienst und den Einsatzdiensten der Malteser können Sie unter Medizinproduktesicherheit.Goeppingen@malteser.org kontaktieren.