Navigation
Malteser Göppingen

Verheerendes Erdbeben in Italien

Der italienische Hilfsdienst CISOM unterstützt derzeit mit 70 Einsatzkräften die Versorgung der Überlebenden.

29.08.2016
Foto: CISOM
In der Nacht zum Dienstag den 24. August 2016 ereignete sich ein verheerendes Erdbeben im Apennin-Gebirge in Mittelitalien. Mittlerweile sind über 280 Tote zu beklagen und mehrere Ortschaften völlig zerstört. Die verletzten und traumatisierten Überlebenden, insbesondere Kinder, die Ihre Sommerferien bei Ihren Verwandten auf dem Land verbringen, benötigen nun dringend Hilfe. Das gilt umso mehr, da die Temperaturen im Gebirge auch im August sehr niedrig sind. Die Überlebenden leiden unter den Folgen der Katastrophe. Die italienische Assoziation des Ordens ist unmittelbar nach dem Erdbeben tätig geworden. Der italienische Hilfsdienst CISOM unterstützt derzeit mit 70 Einsatzkräften die Versorgung der Überlebenden. Der Direktor von CISOM, Mauro Casinghini berichtet:“Die Folgen des Erdbebens sind wahrscheinlich schlimmer als 2009 in l’Aquila“. Über Malteser International wurden inzwischen erste Spenden akquiriert, doch weitere Mittel werden zur Unterstützung der hilfebedürftigen Menschen benötigt. Mit jeder Spende wird die Arbeit von CISOM unterstützt und so direkt die Opfer des Erdbebens. Lasst uns für die Betroffenen in Italien und die Malteser Helfer beten und Ihnen gemeinsam zur Seite stehen.   Direkt zum Online-Spendenformular oder Bankverbindung: Malteser Hilfsdienst e.V.
Pax Bank
IBAN: DE 1037 0601 2012 0120 0012
BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7 Stichwort: Erdbeben Italien

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Kreissparkasse Göppingen  |  IBAN: DE05 6105 0000 0000 0666 42  |  BIC / S.W.I.F.T: GOPSDE6GXXX